Nachrichten in der Welt


Nachrichten der Welt

Julian Nagelsmann muss beim FC Bayern gehen – Chronologie: Plötzlich war Schluss

March 25
03:27 2023

Es sollte eine Ära werden, doch nun ist die Zeit von Julian Nagelsmann beim FC Bayern bereits vorbei. Was ist passiert? Über eine millionenschwere »Eins-a-Lösung«, Wutausbrüche und die Maulwurf-Affäre in der Kabine.

Der FC Bayern München hat die Freistellung von Trainer Julian Nagelsmann nun auch offiziell bestätigt und Thomas Tuchel als Nachfolger bekannt gegeben. Ein Rückblick auf die vergangenen Monate:

27. April 2021: Der FC Bayern verkündet die Verpflichtung von Julian Nagelsmann als Nachfolger von Trainer Hansi Flick und stattet den 33-Jährigen mit einem Fünfjahresvertrag aus. Ablöse an RB Leipzig: 25 Millionen Euro. »Wir werden viel Freude an ihm haben«, sagt Sportvorstand Hasan Salihamidžić.

7. Juli 2021: Nagelsmann wird in München vorgestellt. »Wir können mit Julian eine Ära prägen«, sagt Boss Oliver Kahn, Salihamidžić spricht von einer »Eins-a-Lösung« und nennt die Vertragslaufzeit ein »Statement«.

13. August 2021: Nagelsmann startet mit einem 1:1 in der Liga in Gladbach, vier Tage später gewinnt er mit dem Supercup beim 3:1 in Dortmund seinen ersten Titel. »Ich habe ja so kleine Hamsterzähne und würde gerne ein Titel-Hamster sein«, sagt er. Die Bayern zeigen ihn in einer Fotomontage am Kamin mit jeder Menge Platz für weitere Pokale.

3. Oktober 2021: Das 1:2 gegen Frankfurt ist die erste von insgesamt zehn Niederlagen für Nagelsmann in 84 Bayern-Pflichtspielen (60 Siege).

27. Oktober 2021: Das 0:5 in Gladbach in der 2. Runde ist die höchste Bayern-Pleite im Pokal. Nagelsmann sitzt in Corona-Quarantäne zu Hause in der Küche: »Ich habe viel rumgeschrien, die Nachbarn haben sich vermutlich gedacht, was da drüben los ist.«

12. April 2022: Das 1:1 gegen Außenseiter FC Villarreal bedeutet das Viertelfinal-Aus in der Champions League. »Manchmal, wenn du in die Luft spuckst, fällt es dir ins Gesicht«, sagt der Spanier Dani Parejo angesichts vermeintlicher Respektlosigkeit von Nagelsmann.

23. April 2022: Mit dem 3:1 gegen Dortmund am 31. Spieltag sind die Bayern vorzeitig und ist Nagelsmann erstmals deutscher Meister.

19. Juli 2022: Nach wochenlangem Gezerre wechselt Weltfußballer Robert Lewandowski zum FC Barcelona. Die Bayern holen Weltstar Sadio Mané als Ersatz, Nagelsmann frohlockt über die neue Variabilität im Sturm.

30. Juli 2022: 5:3 in Leipzig, zweiter Supercup-Sieg.

23. Januar 2023: Die Bayern trennen sich von Torwartcoach Toni Tapalovic, engster Vertrauter des verletzten Kapitäns Manuel Neuer. Nagelsmann gilt als Treiber der Entscheidung. Neuer gibt ein vereinskritisches Doppel-Interview (»Herz rausgerissen«).

14. Februar 2023: Nach dem 1:0 im Achtelfinal-Hinspiel bei Paris St. Germain in der Champions League schimpft Salihamidžić: »Es nervt mich! Es ärgert mich! Ich wünsche mir, dass man unseren Trainer in Ruhe arbeiten lässt!« Nagelsmann sei »ein Langzeitprojekt«.

18. Februar 2023: Nach dem 2:3 in Gladbach bepöbelt Nagelsmann das Schiedsrichtergespann (»weichgespültes Pack«), das DFB-Sportgericht belegt ihn mit einer Strafe von 50.000 Euro.

22. Februar 2023: Kahn betont, er habe »das Gesamtgefüge« im Blick. Man könne die Niederlage in Gladbach »sehr gut einordnen« und mache die Zukunft des Trainers »nicht von einzelnen Spielen abhängig«.

7. März 2023: Ehrenpräsident Uli Hoeneß spricht von einer »Kampagne« gegen Nagelsmann: »Wenn alles so kommt, wie ich das glaube, werden wir in sechs bis acht Wochen das Thema Nagelsmann nicht mehr diskutieren.«

8. März 2023: Die Bayern schalten das PSG-Starensemble um Lionel Messi und Kylian Mbappé aus (2:0), Nagelsmanns größer Sieg.

17. März 2023: Nachdem die Sportbild taktische Interna veröffentlicht hat, schimpft Nagelsmann über einen »Maulwurf«. So etwas »gehört sich nicht«, sagt er.

19. März 2023: Die Bayern verlieren nach Führung durch zwei Elfmeter nach VAR-Entscheid in Leverkusen und die Tabellenführung an Dortmund. »So wenig Antrieb, so wenig Mentalität, so wenig Zweikampfführung, so wenig Durchsetzungsvermögen habe ich selten erlebt«, kritisiert Salihamidžić.

20. März 2023: »Die Trainerdiskussion zwischendurch kam von außen, die haben nicht wir vom Zaun gebrochen«, sagt Präsident Herbert Hainer in einem kicker-Interview, das vor Leverkusen geführt wurde. Man plane »langfristig« mit Nagelsmann.

22. März 2023: Nagelsmann fährt mit Freundin Lena in Tirol Ski, will Kraft tanken für den Klassiker gegen Dortmund am 1. April. Für die Bosse offenbar ein »falsches Signal«.

23. März 2023: Der Transferexperte Fabrizio Romano berichtet als Erster über die bevorstehende Trennung, weitere Medien folgen.

24. März 2023: Der FC Bayern verkündet offiziell die Freistellung, Vorstandschef Oliver Kahn kritisiert, die Qualität des Kaders habe sich »zunehmend seltener gezeigt«, die Ziele seien »infrage gestellt«.

Neueste Beiträge

19:26 Verletzte und Toter bei Flug: Wann Turbulenzen lebensgefährlich werden

0 comment Read Full Article