Nachrichten in der Welt


Nachrichten der Welt

US-Wahlkampf: Donald Trump zieht Werbegelder aus Florida ab

October 28
02:48 2020
Donald Trump während eines Wahlkampfauftritts in Pensacola, Florida Icon: vergrößern

Donald Trump während eines Wahlkampfauftritts in Pensacola, Florida

Foto: TOM BRENNER / REUTERS

US-Präsident Donald Trump hat offenbar fast seine gesamten Wahlkampfmittel aus dem Bundesstaat Florida abgezogen. Das berichtet das US-Nachrichtenportal Bloomberg mit Verweis auf die Analyseplattform Advertising Analytics.

Demnach steht Trump am Wahltag in Florida zwar noch ein Budget von 350.275 Dollar für Werbeausgaben zur Verfügung. Für die letzten beiden Wochen habe er das Etat aber um insgesamt 5,5 Millionen Dollar gekürzt.

Florida gilt eigentlich als einer der wichtigsten Swing States. Mit 29 Wahlmännern handelt es sich um einen der einflussreichsten Bundesstaaten überhaupt. 2016 hatte Trump hier mit einem Vorsprung von 1,2 Prozentpunkten gewonnen.

Laut Bloomberg werde Trump seinen Fokus nun auf vier Staaten im Norden des Landes legen: Michigan, Minnesota, Ohio und Pennsylvania. Sie galten als Garanten von Trumps Wahlsieg 2016. Allerdings liegt der US-Präsident aktuell in allen vier Staaten zurück. Auch in Florida führt der demokratische Herausforderer Joe Biden die Umfragen an – wenn auch nur knapp.

Florida lässt Briefwahl zu

Florida gehört zu den Staaten, die ihre Bürger uneingeschränkt per Biefwahl vor dem offiziellen Wahltermin am 3. November abstimmen lassen. Auch Trump, dessen offizieller Wohnsitz in dem Bundesstaat liegt, hat hier bereits seine Stimme abgegeben. "Ich habe für einen Typen namens Trump abgestimmt", sagte der US-Präsident am Samstag.

Icon: Der Spiegel

Neueste Beiträge

    Corona-News am Donnerstag: Italien meldet 1000 Corona-Tote binnen eines Tages

21:56 Corona-News am Donnerstag: Italien meldet 1000 Corona-Tote binnen eines Tages

0 comment Read Full Article